Anst ndig essen Ein Selbstversuch Lebt es noch oder isst du es schon Ein Selbstversuch Die dringendste Frage zu Beginn meiner Bio Phase ob ich weiterhin Cola Light trinken kann Davon gehe ich n mlich aus Cola Light besteht doch sowies

  • Title: Anständig essen: Ein Selbstversuch
  • Author: Karen Duve
  • ISBN: 9783869710280
  • Page: 458
  • Format: Hardcover
  • Lebt es noch oder isst du es schon Ein Selbstversuch Die dringendste Frage zu Beginn meiner Bio Phase ob ich weiterhin Cola Light trinken kann Davon gehe ich n mlich aus Cola Light besteht doch sowieso ausschlie lich aus Chemie Da d rfte sich die Bio Frage eigentlich gar nicht erst stellen Karen Duve geh rte nicht eben zur Gesundheitsfraktion Bratw rstchen und GuLebt es noch oder isst du es schon Ein Selbstversuch Die dringendste Frage zu Beginn meiner Bio Phase ob ich weiterhin Cola Light trinken kann Davon gehe ich n mlich aus Cola Light besteht doch sowieso ausschlie lich aus Chemie Da d rfte sich die Bio Frage eigentlich gar nicht erst stellen Karen Duve geh rte nicht eben zur Gesundheitsfraktion Bratw rstchen und Gummib ren wanderten genauso in ihren Einkaufswagen wie Schokolade und Curryketchup in 1 L Plastikflaschen Doch dann zog sie mit jemandem zusammen, der schnell den Spitznamen Jiminy Grille erhielt nach dem personifizierten Gewissen der Holzpuppe Pinocchio Denn Jiminy schrie auf, wenn Karen Duve nach der Grillh hnchenpfanne f r 2,99 griff Und Karen Duve musste einr umen, dass das Leben der Grillh hnchenpfanne vor ihrer Schockfrostung wohl eher unerfreulich gewesen war So stellten sich vor der Tief k hltruhe schnell grundlegende Fragen Darf man Tiere eigentlich essen Und wenn Tiere nicht, warum dann Pflanzen Wo beginnt die menschliche Empathie, und warum Was sind wir bereit aus R cksicht auf die Mitlebewesen zu opfern Oder k nnen wir sogar einen pers nlichen Gewinn daraus ziehen, unsere Gewohnheiten zu ndern Irgendwann wollte Karen Duve es wirklich wissen Jeweils zwei Monate lang testet sie seitdem Ern hrungsweisen mit moralischem Anspruch Biologisch organisch, vegetarisch, vegan und am Ende sogar frutarisch, also nur das, was die Pflanze freiwillig spendet Parallel dazu setzt sie sich mit der dahinterstehenden Weltsicht auseinander und liefert sich mit Jiminy Grille die unausweichlichen Verbalduelle Erst kurz vor der Ver ffentlichung dieses Buches wird sie eine Lebensentscheidung treffen die, wie sie sich weiter ern hren und weiter leben will Schonungslos und mit der ihr eigenen knochentrockenen Komik setzt sie sich jenseits aller Ideologien mit der Frage auseinander Wie viel g nne ich mir auf Kosten anderer

    • [PDF] Download Þ Anständig essen: Ein Selbstversuch | by ☆ Karen Duve
      458 Karen Duve
    • thumbnail Title: [PDF] Download Þ Anständig essen: Ein Selbstversuch | by ☆ Karen Duve
      Posted by:Karen Duve
      Published :2018-09-07T14:44:34+00:00

    One Reply to “Anständig essen: Ein Selbstversuch”

    1. In a similar endeavour to Jonathan Safran Foer's Eating Animals Karen Duve sets out to discover where she stands on the ethics of killing animals in order to eat their flesh. But whereas Safran Foer uses the writing of the book as an extended debate with himself on ethics, philosophy, culture and memory, Ms Duve is much more of a pragmatist: she conducts a physical experiment on herself. A friend who occasionally shares Ms Duve's house with her points out the paradox inherent in calling yourself [...]

    2. just ate my really really long review, so here's the short version: This is the German "answer" to Eating Animals; an interesting, thought-provoking and entertaining account of German author Karen Duve who attempted to live more "ethically correct" for a year. First, she ate only organic food, then she tried first a vegetarian, then vegan and finally frutarian lifestyle. In the end, she settled on a mostly vegetarian diet with a lot less dairy in it. While she concedes that a truly morally conse [...]

    3. I wonder now if it's such a smart thing to do to read this book. For one thing I can't hide behind ignorance anymore. I have to face the fact that I'm not such a good person I wanted to believe. I have to accept that despite saying that I do like animals (especially cats) I don't like them so much as to change my eating habit to make a stand on food industry's ruthless practices. I don't love them enough to save calf being separated from their mothers to get as much as milk as possible. No more [...]

    4. Eigentlich hat die Autorin für ein Buch über Konsumethik einen sehr vielversprechenden Ansatz: Für jeweils zwei Monate lebt sie als Biotarierin, Vegetarierin, Veganerin und schließlich Frutarierin und ist dabei bemüht, sich in den Alltag und die Gedankenwelt der Anhänger der jeweiligen Ernährungsphilosophie einzufinden.Dazu gehört auch, dass sie sich mit der einschlägigen Literatur der entsprechenden Bewegung beschäftigt. Es ist allerdings schade, dass sich in ihrem Literaturverzeichni [...]

    5. Nach Jonathan Safran Foers "Tiere Essen" gibt es nun auch ein Buch aus Deutschland, das sich mit mit diesem Thema auseinandersetzt. Karen Duves Herangehensweise ist allerdings ganz anders. "Tiere Essen" liefert hauptsächlich gut recherchierte Informationen zur Massentierhaltung, Karen Duve plaudert lieber übr ihr eigenes Leben.In einem Selbstversuch ernährte sie sich jeweils zwei Monate lang nur von Bio-Produkten, dann vegetarisch, vegan und am Ende sogar fruktarisch. An ihren Erlebnissen und [...]

    6. Zabawna książka, której sednem jest odkrycie autorki, że wprowadzenie do swojego życia etycznego ograniczenia to konieczność rozpatrywania większości swoich kroków i decyzji w kontekście moralnym. Co potrafi być męczące dla rozpatrującego i śmieszne dla osób obserwujących (stąd te memy z weganami). Ale też jest to znakomite, wieloetapowe ćwiczenie z etyki.Ugrzęzłem nieco w pierwszych rozdziałach, w których Duve opisuje przejście na odżywianie się żywnością “bio [...]

    7. Ich habe mir das Buch gekauft nachdem ich die Autorin in einer Fernsehsendung zum Thema gesehen habe. Lässt man ein paar Dinge außer Acht, dann hat dieses Buch aus meiner Sicht 4 Sterne verdient. Die Autorin setzt sich eigentlich ganz gut mit dem Thema auseinander und das Buch lässt sich flüssig und anstrengungsfrei lesen. Leider gibt es aber massive Minuspunkte für zwei Dinge, die mir sauer aufgestoßen sind.Die Idee ist so einfach wie gut: Die Autorin probiert verschiedene Nahrungsstile a [...]

    8. Seit dem Erscheinungstermin des Buches vor 3 Jahren schleiche ich drum herum.Will ich wirklich wissen, woher mein Essen kommt? Will ich die Haltungsformen kennen lernen, detailliert beschrieben, ohne Wenn und Aber?Nicht wirklich. Im TV habe ich genug Dokus gesehen. Die schalte ich mittlerweile ab. Kennt man ja alles Und ändert nichts daran!Trotzdem faszinierte mich das Buch doch so, dass ich zugreifen muss.Ein Fehler? Nein, eine Bewusstseinserweiterung. Eine Auseinandersetzung mit dem, was auf [...]

    9. Ich habe das Buch direkt nach "Tiere Essen" gelesen und muss sagen, dass es der perfekte Nachfolger dazu ist. Foers Buch ist zwar auch persönlich, aber doch auf eine ganz andere Art und Weise als "Anständig essen". Man findet sich oft in den Erfahrungen wieder, die Karen Duve während ihrem Selbstversuch macht. Und man lacht - nur um eine Seite später fast in Tränen auszubrechenGenau wie "Tiere Essen" kann ich nur jedem JEDEM -habt ihr verstanden? JEDEM ;)- empfehlen dieses Buch zu lesen. Ih [...]

    10. Pokud máte k tématu etického stravování alespoň trochu otevřenou mysl, přečtěte si to prosím. Autorka podává fakta i protiargumenty a především je upřímná sama k sobě. A ještě ke všemu to napsala velmi čtivě.

    11. Perfect als introductie tot het thema. Opstapje naar het 'serieuzere' werk van Jonathan Safran Foer.Dit boek zeker lezen!

    12. Karen Duve è una scrittrice di romanzi che vive nei sobborghi di Amburgo. Un giorno, al supermercato, mentre stava acquistando come mille altre volte una confezione di carne confezionata la sua cara amica Kerstin, detta Grillo per la sua natura loquace e critica nei confronti delle sue scelte alimentari, le urlo: “come puoi mangiare questa povera carne martoriata?”. Quella domanda così improvvisa e inaspettata spronò Karen ad interrogarsi nel profondo sulle sue scelte alimentari e la port [...]

    13. This book gives a lot of information about the conditions of farm animals and mass animal husbandry. Even for me as a vegetarian who is concerned with the bad conditions farm animals are confronted with, it kept until now unknown information about procedures and wheelings an dealings. The author goes through different phases of diet, from organic food only to being a frutarian for some weeks. During these phases, she seems most of the time convinced, that being vegetarian or vegan is morally sup [...]

    14. Ik las het boek voor het eerst in de zomer van 2013, nadat ik door IJsland had gereisd in het gezelschap van een vegetariër. Mijn nieuwsgierigheid was geprikkeld en terug thuis las ik het eerste het beste boek over vegetarisch eten dat ik te pakken kon krijgen. Dit dus. Ik vind dit één van de interessantste boeken over vegetarisme en veganisme die er te vinden zijn. Niet het meest complete of diepgravende, maar de invalshoek is zo uniek dat ik er als een blok voor viel. Omwille van Dagen Zond [...]

    15. ~*°Die Thematik°*~Karen Duve will es wissen! Was ist dran an den ganzen Ernährungsmythen der heutigen Zeit? Was verbirgt sich hinter Bio und sind die überteuerten Preise der angeblich so gesunden Lebensmittel gerechtfertigt? Ist es moralisch vertretbar, Tiere und Pflanzen zu essen? Wer hat eigentlich entschieden, dass sie zu unseren Gunsten getötet werden dürfen? Tut es einer Pflanze weh, wenn wir sie ihrer Früchte berauben? Wie fühlen sich Hühner, die ausschließlich zum Eierlegen geha [...]

    16. Audiobook-Rezension:Karen Duve erprobte im "Selbstversuch", so der Untertitel ihres Buches Anständig essen verschiedene Ernährungsweisen: Bio, vegetarisch, vegan und frutarisch.Erproben heißt hierbei über einen Zeitraum von mehreren Monaten, diese Ernährungs- oder eher Lebensweise aktiv umzusetzen. Sie informierte sich grundlegend, vergleicht die verschiedenen Formen und ihre Auswirkungen auf persönlicher, ethisch-moralischer und umweltrelevanter Ebene.Dabei spricht sie vor allem ein groß [...]

    17. "Anständig essen" ist "Tiere essen" auf deutsch und, sehr hilfreich, bezogen auf den deutschen Lebensmittelmarkt! Allerdings fällt zuerst mal auf, dass Duves Buch im Vergleich zu Foers eher in bodenständigem Stil geschrieben ist (um es mal positiv auszudrücken). Für mich nicht gerade eine große Lesefreude, aber dafür liest sich das Buch umso schneller, wodurch es sich wieder ausgleicht ;)Aber zum Inhalt: Respekt und tolle Sache, die Karin Duve da oft gegen ihre eigenen Gelüste und Gewohn [...]

    18. Dieses Buch wird sehr oft in einem Atemzug mit Tiere Essen von Jonathan Safran Foer genannt. Zwar teilen beide Bücher das grundlegende Thema: die Bereitschaft, sich mit der täglichen (tierischen) Nahrung auseinanderzusetzen, wo sie herkommt, unter welchen Bedingungen sie entsteht, wie das alles ethisch bewertet wird und was die Konsquenzen sein sollten. Von der Struktur her sind sie jedoch sehr unterschiedlich.Foer (dessen Stil, Aufbau und Gesamtprodukt mit deutlich besser gefallen hat) beschr [...]

    19. I went into this expecting something different than what I got. I thought this would be more about the personal experiences of changing one's diet, maybe the struggles in finding specific food, etc. Those aspects were in it as well, but they were not the focus.Instead, the book contains a lot of information about the 'production' of animal 'products', its consequences for the environment, philosophical thoughts, different perspectives and some observations about climate change thrown in now and [...]

    20. Karen Duve schildert ihren Ernährungs-Selbstversuch auf gut lesbare und selbstironische Art, mit der sie gleichzeitig viele Informationen zum Hintergrund von Lebensmitteln und Ernährung in Deutschland vermittelt. Sie versucht sich jeweils 2-4 Monate an verschiedenen Ernährungsstilen (bio, vegetarisch, vegan, fru(k)tarisch) und schildert vällig unprätentiös ihre Erfahrungen damit. Die Einstiegs-Problematik der Beschaffung, den Verlust liebgewonnener Gewohnheiten (Cola light, Schokolade, Cur [...]

    21. Hatte nicht erwartet, dass mich dieses Buch so umhaut und dass ich es regelrecht - Achtung, Wortwitz - verschlingen würde. Karen Duve schafft aber einen bewundenswerten Spagat zwischen der Schilderung ihrer ernährungstechnischen Erfahrungen inklusive der herrlich beschriebenen "Jiminy" Freundin und ihrer erschreckenden Recherche zum Thema Massentierhaltung und dem Zusammenhang zum Klimawandel, der Macht der Industrie und der Lobby und den vielen Fragen, die daraus bei ihr entstehen. Die Herang [...]

    22. Karen Duve ist sicherlich keine perfekte Sprecherin, was ich auch, ehrlich gesagt, nicht erwartet habe, aber dafür authentisch und sie macht ihre Arbeit ganz gut. Noch "besser" ist natürlich der Inhalt. Die Idee, ein paar Monate nur mit Bio-Produkten, als Vegetarier, als Veganer und schließlich als Frutarier/Fructarier zu leben finde ich super und ich ziehe meinen Hut vor Frau Duve, dass sie es anscheinend auch so durchgezogen hat, gerade Frutarier und Veganer stelle ich mir mehr als schwieri [...]

    23. Duves dokumentierter Selbstversuch liest sich schnell weg, ohne dabei seine Wirkung zu verfehlen: Dadurch, dass die Autorin ihre Leser genauestens über ihre inneren Konflikte aufklärt, die sich ergeben, wenn man Moral gegen Genuss aufwiegt, kommt man als Allesesser kaum umhin, seine eigenen Gewohnheiten (!) zu hinterfragen. Sie gibt dabei genügend Denkanstöße, nimmt Argumente von allen Seiten auf und überprüft sie auf ihre Wasserdichtheit, so dass einem danach auf jeden Fall Anhaltspunkte [...]

    24. Für mich war "Anständig essen: Ein Selbstversuch" augenöffnend. Es ist eine angenehme Kombination aus Roman, Autobiographie und Reportage und es ist erstaunlich, wie viel man angesichts des ergreifenden Themas doch lachen kann.Karen Duve testete ein Jahr lang verschiedene Ernährungsvorschriften - von reinen Bioprodukten über Vegetarismus zu Veganismus und schließlich Frutarismus. Unterdessen klärt sie den Leser passagenweise über die Zustände in den verschiedenen Massentierhaltungen auf [...]

    25. Non dico che sia la Bibbia dell’alimentazione e del comportamento, ma sicuramente apre gli occhi su quello che ci mettiamo nel piatto, soprattutto sulla parte che precede l’arrivo degli alimenti tra gli scaffali del supermercato. Troppo spesso evitiamo di guardare, e credo sia giunto il momento di prendere coscienza delle nostre scelte. Abbiate il coraggio di aprire la prima pagina e cominciare a mettere in discussione la vostra vita!Continua a leggere su leggereacolori/letti-e

    26. un esperimento lungo un anno, con cui l'autrice decide di cambiare radicalmente la propria alimentazione- pensando agli orrori dell'allevamento intensivo e dello sfruttamento incondizionato delle risorse. per un periodo comprerà solo alimenti biologici, sarà poi vegetariana, vegana e fruttariana- e attraverso rinunce, scoperte, letture non solo guadagnerà una nuova consapevolezza, ma arriverà a un nuovo equilibrio non solo riguardo al cibo ma anche al modo di consumare. molto interessante e [...]

    27. My favorite book on nutrition is 'Anständig essen' by Karen Duve. The author describes her self-experiment to live during a period of one year (2009) for a few months on an organic, vegetarian, vegan and fruitarian diet. Her style of writing is very animating and gives many impulses to reflect on someone's own eating habits. I give five stars to the book as well as the audiobook and hope it will be available in English soon.

    28. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der isst. Es ist, wie's drauf steht: ein Selbstversuch. Persönlich und humorvoll erzählt die Autorin ihr innerer ethischer Kampf ums Ernähren - von gedankenlose Allesesserin über bio zu vegetarisch, vegan und selbst frutarisch - abwechselnd mit Kapiteln über die Zustände der Industrie und der Welt. Nicht langweilig, nicht predigend, nicht selbstverlogen. So mag ich das.

    29. Maybe the German answer to EATING ANIMALS by Jonathan Safran Foer (I haven't read that yet) I confess I did cry - and: I am already a vegetarian - but I think I will be much more considerate of what I eat - and who did suffer for it. Call me a weak sister - I think I'd rather be strong and relinquish food which makes me feel awful.

    30. Very interesting read! It was great to follow the shifting perspective from a true omnivore to someone who is very mindful about what she's eating.Lees hier mijn recensie in het Nederlands.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *